Aktuell

redenhof_vorwerk5

Führungen im Redenhof

Gästeführungen im Rahmen des Landsommers 2018: „Was Ihnen sonst verborgen bleibt: Der Redenhof in Hameln: 450 Jahre Adelssitz – 1568 bis 2018“
> Mehr

Thema: „Hinter diesen Mauern“
• Besichtigung von Anlage und neugestaltetem Garten
• vom Schulzenhof zum Adelshof
• die hiesige Familie von Reden
• Friedrich Wilhelm Graf von Reden: der preußische Staatsminister und seine große Liebe Friederike von Riedesel, die „Mutter des Hirschberger Tals“

Sonntag, 17. Juni 2018

Sonntag, 12. August 2018

Treffpunkt: bei der ehemaligen Feuerwache
Ecke Alte Marktstr. / Große Hofstraße
31785 Hameln
Uhrzeit: jeweils um 14:00 Uhr
Preis: 5,00 Euro pro Person, Kinder frei
Dauer: ca. 1,5 Std.

Gästeführerin: Renate Schulte
Anmeldung unter Tel. 05152 / 8781
E-Mail: fwschulte@freenet.de

red_720x481_graf

200 Jahre Graf von Reden

Friedrich Wilhelm Graf von Reden (1752–1815), Kgl. preußischer Staatsminister und geheimer Finanzrat und Schlesischer Oberberghauptmann. Gilt als einer der bekanntesten Industriepioniere im schlesischen Bergbau. > Mehr

redenhof_renaissancegiebel2

450 Jahre Redenhof

Der Familienverband der Familie von Reden plant zum 450. Jahrestag vom 31. August bis 2. September 2018 einen Familientag mit entsprechender Fest- und Gedenkveranstaltung.
> Mehr

RED_wappen_reden_klVon Redenscher Familientag 2018
31. August bis 2. September 2018: 450 Jahre Redenhof in Familienbesitz.

Am 11. September 1568, also vor nun bald  450 Jahren, hat der Rat der Stadt Hameln  Ernst von Reden, Statthalter im Fürstentum  Lüneburg, unter Auflagen erlaubt, ein Eigengut (Allod) in der  Stadt zu erwerben. Dieser sog. Ursprungshof des  Ernst,  später erweitert und Redenhof genannt, war einer der vier adligen Gutsanlagen in der Stadt. Heute ist er der einzige dieser Stadtgüter und seit dieser Zeit ununterbrochen im Besitz der Familie.

Von Ernst und seiner zweiten Ehefrau Armgard geb. von Rottorf/Hülsede stammen a l l e heutigen Mitglieder  beider Linien ab. Sie sind die neunfachen Urgroßeltern der heutigen Eigentümergeneration in Hameln.

Die beiden Enkel, Wilhelm (Stammvater der I. Linie/Hastenbeck/Hameln) und Ernst Friedrich (Stammvater der II. Linie/Stemmen/Reden) waren erbgesessen auf dem Redenhof in Hameln. Ernst Friedrich verkaufte 1681 den Redenhof an seinen Bruder Hans Claus, um dafür Stemmen als Lehen zu  erwerben und stiftete  1710  das Majorat Pattensen. Der Redenhof in Hameln ist also so eine Art Nucleus für die Herkunft der Familie von Reden.

Das Datum für seinen Erwerb vor 450 Jahren im September 1568  schien es den Mitgliedern der Familie wert, den üblichen Rhythmus der Familientage  zu unterbrechen, um  den runden Geburtstag des Redenhofs in Hameln zu begehen. Die Hamelner Eigentümer veranstalten aus diesem Grund den Familientag 2018 im Weserbergland.

Weitere Informationen:
Eigentümergemeinschaft von Reden
– Redenhof –
Ostertorwall 37
31785 Hameln
E-Mail: info@redenhof.de

Redenhof_2016

Sonderführungen im Redenhof

Neben den regulären Führungen durch die Weserbergland-Gästeführerinnen finden auch geschlossene Veranstaltungen im Redenhof statt.
> Mehr

RED_thammFamilientreffen Reden/Thamm
15.–17. September 2017
Anlässlich des 100. Geburtstages von Insea Thamm

 
RED_wappen_reden_klVon Redenscher Familientag 2018
31. August bis 2. September
450 Jahre Redenhof in Familienbesitz.
 

RED_wappen_kurfuerst_kl Kurfürstentreffen 2018
6.–9. September 2018